Schlammverwertung

Verfahren

Klärschlammverbrennung 

Für die Phosphorrückgewinnung aus der Asche dürfen Klärschlämme nur in Monoverbrennungen verbrannt werden.

Thermische Mineralisierung von Klärschlamm im PYREG®-Verfahren

Durch die Klärschlammpyrolyse wird Klärschlamm mineralisiert und in der Menge reduziert.
Die Mineralisierung des Klärschlamms erfolgt unterhalb der Ascheerweichungstemperatur von 800°C. Phosphat in der sog. Biokohle wird damit pflanzenverfügbar. Die Eignung der aus Klärschlamm gewonnenen Biokohle als Dünger wird derzeit geprüft.

Dieses Verfahren eignet sich für Anlagen ab ca. 30'000 EW.
Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des optimalen Verfahrens.

 

 

Produkte

Wir passen die Verfahren Ihren Projektanforderungen an und erreichen mit ausgewählten Produkten von bewährten Lieferanten optimale Lösungen.

Beispiele:

  • klaerschlammpyrolyse
Klärschlammpyrolyse
(Quelle: PYREG GmbH, Dörth)
(www.eliquostulz.com)

 

  

Unsere hohen Qualitätsanforderungen widerspiegeln sich in der erreichten Kundenzufriedenheit. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung.