Behandlung von Mikroverunreinigungen

Verfahren

Pulveraktivkohle PAK

Der Einsatz von Pulveraktivkohle für die Behandlung von Mikroverunreinigungen hat sich etabliert. Anlagen mit mehr als 200‘000 EW sind gebaut und stehen erfolgreich in Betrieb.
Mit unserem Partner Gesellschaft für Wassertechnik und Apparatebau GmbH & Co. KG profitiert Ihr Projekt von den Erfahrungen aus diversen gebauten Anlagen.
Kombiniert mit den von uns eingesetzten Rührwerken, wird Pulveraktivkohle mit geringstem Energieeintrag eingemischt und eine schonende Reaktion ermöglicht.
Die Abscheidung von Pulveraktivkohle erfolgt über Absetzung mit Räumung, Lammellenabscheider oder Membranen. Auf diesem Gebiet beherrschen wir alle Verfahren sowie die Nachbehandlung mit Sandfiltern.

Ozonierung

Im Gegensatz zu Membranbelüftern sind unsere bewährten Keramikdome Ozonbeständig. Durch die feinen Blasen aus den Poren reagiert das Ozon praktisch vollständig mit den Mikroverunreinigungen im Abwasser.

 

Gerne beraten wir Sie mit der Hardwarelösung für das von Ihnen gewählte Konzept.

  • pak_boeblingen_sindelfingen_3
PAK-Dosierung
(www.kg-nellingen.de)

  • pak_boeblingen_sindelfingen_2
PAK-Reaktion und -Absetzung
(www.kg-nellingen.de)

  • pak_stockacher_aach
PAK-Absetzung mit Lamellenabscheider
(www.kg-nellingen.de)

  • pilotanlage_zur_abtrennung_von_pulveraktivkohle
PAK-Abtrennung mit Membranen

  • ozonbegasung_1
Ozonbegasung durch Keramikdome

 

Produkte

Wir passen die Verfahren Ihren Projektanforderungen an und erreichen mit ausgewählten Produkten von bewährten Lieferanten optimale Lösungen.
Einige Beispiele:

  • ruehrwerke
Rührwerk (www.gva-net.de)

  • keramikdome
Techfina Keramikdome