Aktuell

  • glattwaegs_Arebit_Werdhoelzli_kl

 

 

 

Juni 2020

Dank junger motivierter Arbeiter tausende von Tellerbelüftern innert kürzester Zeit ausgewechselt


Sechs junge Arbeitskräfte wurden Techfina SA von «glattwägs» vermittelt - einem Verein in Zürich, der Jugendlichen mit belasteten Schulkarrieren hilft, in der Berufswelt Fuss zu fassen. Durch Arbeitseinsätze, wie auf Techfinas Grossbaustelle ARA Werdhölzli, haben diese Jugendlichen die Möglichkeit, Arbeitserfahrungen zu sammeln, einen Verdienst zu erwirtschaften und Motivation zu schöpfen. 

Techfina SA profitierte andersherum von der enormen Leistungsbereitschaft und Energie der jungen Leute, die innerhalb von vier Tagen 3`100 Belüftungsteller in den leeren Becken auf der ARA Werhölzli zur vollsten Zufriedenheit auswechselten.

Wir danken dem Verein «glattwägs» für seine gute Organisation, seiner schlauen Philosophie für die Berufswelt und werden dessen junge Arbeitskräfte bei weiteren Projekten gerne wieder einsetzen.

 

  • ARA_Worblental

August / September 2020

ARA Worblental – (klassische Biologie)

Die drittgrösste Kläranlage im Kanton Bern besteht seit 1971 und muss deshalb saniert werden.

Gleichzeitig sollen die Betriebsflexibilität und die Stickstoffelimination erhöht werden, um den neuesten gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Um das zu erreichen, rüstet Techfina SA die 10 längsdurchströmten konventionellen Biologiebecken mit ihren speziellen Belüftungssystemen aus: Von Rohrleitungen über Verteiler bis hin zu den Membrantellerbelüftern und Rührwerken.

Zukünftig ist somit für die optimale Menge an Sauerstoff zum richtigen Zeitpunkt in der biologischen Reinigungsstufe gesorgt und das bei geringstmöglichen Betriebskosten.

 

  • ARA_Sargans

Juni 2020

ARA Sargans – Ausbauprojekt mit Neubau der biologischen Reinigungsstufe

2018 wurde beschlossen, die ARA Wartau mit der ARA Sargans zusammenzuschliessen und so technische, betriebliche, wirtschaftliche und ökologische Synergien zu nutzen. Bis 2023 soll die ARA Sargans ausgebaut sein.

Techfina SA wurde mit der Komplettausrüstung der biologischen Reinigungsstufe beauftragt und hat das bestehende Betriebskonzept durch eine dynamische Nitrifikation optimiert.

Für die anaeroben und bivalenten Zonen stehen je Becken zwei Rührwerke zur Verfügung, die einerseits die Gesamtstickstoff-Eliminationsleistung der ARA durch die Schaffung von Denitrifikationskapazität verbessern und andererseits den Energiebedarf der ARA senken, indem der Belebtschlamm von Rührwerken in Schwebe gehalten wird, statt mit verdichteter Luft.

Damit auf unterschiedlich hohe Frachten flexibel reagiert werden kann, fördern zwei bis vier zu- und abschaltbare Gebläse die, für die biologische Reinigung, erforderliche Luft in die Becken. Hierbei werden die Gebläse stets in energetisch optimierten Punkten betrieben.

Ausbauprojekt ARA Sargans


3D-Planungsgrafik

Techfina SA erzielt somit in Zukunft bei minimalen Energiekosten den optimalen Reinigungsgrad für das Wasser, das von den Verbandsgemeinden Mels, Sargans, Vilters-Wangs und Wartau in den Rhein fliessen wird.

 

  • ARA_Burgdorf_kl

Juni 2020

ARA Burgdorf – Mitten in der Bauphase (Dyn. Nitrifikation)

Techfina SA hat inzwischen das erste Polyvalenzbecken fertig gestellt und widmet sich nun der Komplettausrüstung der Biologiebecken.

In ihnen soll schon bald eine dynamische Nitrifikation stattfinden, unterstützt von Rührwerken und viel Luft, die über Gebläse-Stationen und Membran-Tellerbelüfter von Techfina SA in die Becken geleitet wird.


  Gebläsestation

Zu guter Letzt profitiert das schöne Emmental entlang der Emme vom optimal gereinigten Wasser.

 

  • ARA_Basel_ProRheno_aktuell_kl

Mai 2020

ARA Basel ProRheno – grösste SBR Ausrüstung

Die grösste SBR-Anlage der Schweiz und das grösste Kläranlagenprojekt Europas wird derzeit von Techfina SA auf der ARA Basel angegangen.
Zur biologischen Abwasserreinigung von 30 Mio m3 pro Jahr werden gesamthaft neun SBR-Reaktoren komplett ausgerüstet.

Die neun SBR-Reaktoren sind in einem rechteckigen Block in drei Reihen à drei Reaktoren angeordnet. Die Reaktoren werden über das Kopfbauwerk auf dem Dach erschlossen.

Jeder Reaktor wird mit vier Rührwerken, 1`360 Belüftungstellern und vier Dekantern zum Klarwasserabzug ausgestattet.

  

Die Betriebskosten werden mit dieser Lösung bei jedem Lastfall tief gehalten.

ProRheno: Die Baustellen-Cam

Ziel der Techfina SA ist es, dass nach der biologischen Reinigungsstufe, Stickstoff und Kohlenstoff soweit wie irgend möglich aus dem Klarwasser eliminiert sind.

 

  • ARA_furthof_kl

Mai 2020

ARA Furthof – Montagebeginn für Biologie, Filtration und Ozonung

Die ursprüngliche ARA Furthof müsste inzwischen 180% von dem leisten, worauf sie ausgelegt wurde. Dies erforderte eine Erweiterung der Anlage zur Kapazitätserhöhung.

Der Rohbau zusätzlicher Becken rechts und links der bestehenden Anlage, wurde inzwischen fertiggestellt. Jetzt rüstet Techfina SA die Biologiebecken (A/I) mit Rohrleitungen, Gebläsen, Luftrührwerken und Membrantellerbelüftern aus. Nebenan wird die Elimination von Mikroverunreinigungen (EMV) in Angriff genommen.

Techfina SA konzipiert und installiert die elektromechanische Ausrüstung der Ozonung und Filtration. Durch die Verfahren der Techfina SA wird die Wasserqualität in Zukunft massiv verbessert.

Vor dem Umbau

Während des Umbaus - links Ozonierung und Filtration, rechts Biologie

 

  • 7791_Birmensdorf

März 2020

 ARA Birmensdorf – Wettbewerb Filtration gewonnen
 
Aufgrund neuer Gesetzesanforderungen und dem Bevölkerungswachstum der sechs Verbandgemeinden Aesch, Bonstetten, Stallikon, Uitikon, Wettswil und Birmensdorf, kann die bestehende Anlage die Anforderungen an die Reinigungsleistung nur noch knapp erbringen.

Deshalb wurde Anlage in den letzten Jahren vergrössert und erweitert. Techfina SA lieferte hierfür die komplette Ausrüstung der biologischen Reinigungsstufe.

In Zukunft muss die ARA Birmensdorf zusätzlich Mikroverunreinigungen (EMV) eliminieren. Dazu wird Techfina SA die Anlage mit neuesten Filtersystemen ausstatten.
 
Techfina SA hat mit ihrem Konzept den Wettbewerb gewonnen und erhält den Auftrag für die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der maschinellen Ausrüstungen und Installationen.

  • 7689_Bivio_kl

November 2019

ARA Bivio – erfolgreich in Betrieb genommen

Die ARA Bivio wurde nach 30-jähriger Betriebsdauer erneuert.
In diesem Zug errichtete Techfina SA die SBR-Anlagen in zwei neben dem bestehenden Gebäude platzierten Becken und rüstete diese elektromechanisch komplett aus.

Ausserdem erneuerte Techfina SA die Schlammbehandlung: Die anaerobe Schlammfaulung wurde aufgehoben, sodass der Klärschlamm neu lediglich gestapelt wird.

Inzwischen wurde die ARA Bivio erfolgreich an unseren Kunden übergeben und die schöne Tourismusregion profitiert unter allen saisonal schwankenden Bedingungen von seiner optimalen Wasserqualität.

  • foto_pilatus

Oktober 2019

4. Wilo Fachsymposium Wasser und Abwasser
auf dem Pilatus mit Beteiligung von Techfina

 
Ausgewiesene Experten referieren auf dem Pilatus über ihre Erfahrungen und Forschungsergebnisse und stehen den Teilnehmern für alle Fragen aus ihrem Fachbereich zur Verfügung.

Am 23. Oktober 2019 zum Thema Innovative Technologien für die Wasserversorgung.
Vortrag Techfina: Quellwasseraufbereitung im modernsten Trinkwasserwerk der Schweiz
 
Am 24. Oktober 2019 zum Thema Innovative Technologien für Abwassertransport und -behandlung
Vortrag Techfina: Leistungsfähige Belüftungstechnik und wie die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt

Hier gehts zum Tagungsprogramm 23./24. Oktober 2019
 
Infos und Anmeldung:
4.-Fachsymposium-Wasser-Abwasser-auf-dem-Pilatus.html

 

  • ara_prorheno

Juni 2019

ARA ProRheno – Wettbewerb SBR Ausrüstung gewonnen

Die Erneuerung und der Ausbau der ARA Basel, welche seit 1982 in Betrieb ist, stellt aktuell das grösste Kläranlagenprojekt in Europa dar.

Mit Investitionen von über 295 Mio. CHF wird die neue ARA Basel im Hinblick auf die Entwicklung von Bevölkerung und Industrie in der Stadt Basel und in der Region bis ins Jahr 2040 vollständig saniert und modernisiert.

Für die biologische Abwasserreinigung kommt neu das SBR Verfahren mit total 9 Reaktoren zum Einsatz.

Techfina hat den Wettbewerb für die SBR Ausrüstung gewonnen und erhält den Auftrag für die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der maschinellen Installationen.

 

  • eintragsmessung_forchheim

Mai 2019

KA Forchheim (D) – Eintragsversuch mit Keramikdomen ergibt Sauerstoffertragswert > 6 kg O2/kWh

Die biologische Stufe der Kläranlage Forchheim wurde erweitert und geht demnächst in Betrieb. Die Massnahmen umfassen den Bau von zwei Belebungsbecken sowie zwei Nachklärbecken. Mit dem Ausbau wird die vorhandene Reinigungsleistung der Kläranlage stabilisiert und gleichzeitig diese für weitere Entwicklungen im Verbandsgebiet vorbereitet.

Durch die Erweiterung der Kläranlage kann zukünftig das Abwasser von 660.000 Einwohnern gereinigt werden. Der Ausbau wurde nach Untersuchungen der Leistungsfähigkeit der bestehenden Kläranlage und der Auswirkungen des Betriebs auf den Leopoldskanal festgelegt.

Aufgrund der sehr guten langjährigen Erfahrungen mit den Techfina Keramikdomen für den Sauerstoffeintrag, wurden diese auch für die Erweiterung gewählt. Im Abschluss an die Arbeiten wurde die Leistungsfähigkeit überprüft.

Bei Sauerstoffeintragsversuchen im Reinwasser wurde ein Sauerstoffertragswert von 6.4 kg O2/kWh festgestellt. Die Garantiewerte bezüglich Sauerstoffeintrag und Ertrag wurden weit übertroffen.

 

  • ARA_Moos_Filter_mit_GAK_kl

März 2019

ARA Moos - DynaSand Filter mit GAK zur EMV in Betrieb

Eine Zelle der bestehenden DynaSand Filter wurde auf die neuste Generation umgerüstet und anstelle des Sandes wurde GAK als Filtermaterial eingesetzt.
Seit Anfang März ist die Anlage in Betrieb und eliminiert zum einen die Mikroverunreinigungen und hält zum anderen die Feststoffe zurück. Vorläufig wird die eine Filterzelle separat beschickt und die Elimination der Spurenstoffe wird überprüft.

Ist der Versuch erfolgreich, so sollen alle Filterzellen umgerüstet und mit GAK betrieben werden.

 

  • Satelitenbild_ARA_Brienz_Google_kl

Februar 2019

ARA Brienz - Elektromechanische Ausrüstung Biologie (SBR)

Die ARA Brienz reinigt das Abwasser der Gemeinde Brienz, Schwanden und Hofstetten sowie jenes der touristischen Anlagen Ballenberg und Axalp.
Die ARA wurde in den 70er Jahren gebaut und im Jahr 1973 in Betrieb genommen. Die Anlage wurde bei ihrer Erstellung nicht auf die Anforderung der Nitrifikation ausgelegt, so dass sie nun an ihre Kapazitätsgrenzen gestossen ist.

Aufgrund von zwei Studien wurde entschieden, die Anlage am bestehenden Ort mittels eines SBR Verfahrens auszubauen. Die bestehenden Einrichtungen werden praktisch gänzlich rückgebaut, einzig das Hebewerk zu Beginn der Anlage bleibt bestehen.

Techfina hat den Wettbewerb gewonnen und erhält den Auftrag für die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der maschinellen Ausrüstungen und Installationen. 

 

  • ARA_Winznau_kl

Januar 2019

ARA Winznau – Erfolgreicher Abschluss des Leistungstests SBR

Die umgebaute biologische Stufe ist seit 2 Jahren erfolgreich in Betrieb. Während des halbjährigen Leistungstests wurden alle relevanten Einleitbedingungen eingehalten.

Zudem wurden auch die Garantiewerte bezüglich des Stromverbrauchs für die Belüftung und der Umwälzung geprüft und bestätigt dass unsere Angaben gut eingehalten wurden.

Der Leistungstest hat zudem gezeigt, dass genügend Reserven vorhanden sind um die Frachten im Ausbauziel sicher abzubauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern