Februar 2016

ARA Bassersdorf: Filtration und Biologie

  • ara_bassersdorf-biologie

Die Auftragsvergabe für die Filtration sowie die Biologie erfolgte an die Techfina SA. Der Umbau und Bau verläuft in Etappen. Die 1. Etappe der Biologie ist bereits erfolgreich in Betrieb (Stand Juli 2016).

Januar 2016

Zusammenschluss GVA zur WILO SE

  • logo_gva_wilo

Gemeinsam stärker - Die WILO SE und GVA gehen gemeinsame Wege. Seit Januar 2016 gehört die GVA zur WILO SE, dem Pumpensystem- und Pumpenhersteller aus Dortmund. Das Traditionsunternehmen Wilo ist als Anbieter von Lösungen für Gebäudetechnik, Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie Industrie weltweit aktiv.

Mit der Zusammenarbeit eröffnen sich auch für die GVA weitere internationale Absatzmärkte. Das GVA-Produktprogramm ist auch in Zukunft erhältlich, bei der Entwicklung innovativer Verfahren werden die Kräfte gebündelt. Für die WILO SE, deren Wurzeln bis zum Jahre 1872 zurückreichen, sind rund 7'500 Mitarbeiter tätig. 

Die GVA wurde 1984 gegründet und beschäftigt heute über 30 Mitarbeiter. Auch in Zukunft bleibt der Firmensitz der GVA in Wülfrath, neben der weiteren Produktionsstätte in Sangerhausen erhalten, sodass Sie auch in Zukunft auf die bewährte GVA-Qualität vertrauen können.

Für unsere Kunden in der Schweiz ändert sich nichts. Wir sind weiterhin Ihre Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Produkte.

September 2015

HKW Mühlhausen Stuttgart

  • hkw_stuttgart-mühlhausen

Auf dem Hauptklärwerk Stuttgar Mühlhausen startet die nächste Etappe des Umbaus der Belüftungseinrichtung auf die Techfina Keramikdome.In den vier Becken wurden über 10'000 Keramikdom-Belüfter eingebaut. Der Umbau erfolgt in vier Bauabschnitten, Fertigstellung bis Sommer 2016.

April 2015

STEP de Vidy Lausanne, 400'000 EW: Auftragsvergabe

  • step_de_vidy

Techfina SA baut unter anderem die Stufe für die Behandlung der Mikroverunreinigungen. Die Kläranlage Vidy der Stadt Lausanne wird in den nächsten Jahren komplett erneuert und erweitert. Techfina gewinnt die Lose für die mechanische und die biologische Reinigung, die Behandlungsstufe für die Mikroverunreinigungen und die Schlammbehandlung. Die Erneuerung erfolgt in verschiedenen Etappen. Die Arbeiten werden teilweise in Zusammenarbeit mit Suez Environnement (Dégremont) ausgeführt.